Gründung der Cycleenergy im Jahre 2006

Schwerpunkt auf grundlastfähige erneuerbare Energie

Kontinuierliche Weiterentwicklung aller Werke

Familienunternehmen mit langfristiger Perspektive

Unternehmensgeschichte

Die Idee hinter Cycleenergy wird 2005 geboren, als in der Öffentlichkeit das Verlangen nach Lösungen auf Basis erneuerbarer Energie mehr und mehr steigt. Bereits kurz nach der Gründung der Cycleenergy im Jahr 2006 werden gemeinsam mit Partnern die Biomassekraftwerksprojekte in Aschach und Gresten übernommen. Mit diesen beiden, fast baugleichen Kraftwerken (je 2 MWel sowie 5,6 MWth) wird die Basis für die weitere Entwicklung der Cycleenergy gelegt.

Drei Jahre später im Jahr 2009 erfolgt durch den Erwerb des Biomassekraftwerks Gaishorn (4,2 MWel und 9,6 MWth) sowie des dazugehörigen Pelletwerks ein weiterer großer Schritt in der Entwicklung.

Im Zuge einer Umstrukturierung in den Jahren 2011 und 2012 kommt es zu Änderungen der Eigentümerstruktur und Cycleenergy befindet sich nunmehr im mehrheitlichen Besitz der Treïs Group (http://treis-group.com/), einer luxemburgischen Gesellschaft im Besitz einer traditionsreichen französischen Unternehmerfamilie. Diese investiert ihr Vermögen langfristig in nachhaltige Technologien und Branchen und unterstützt seitdem die Strategie der Cycleenergy und das nachhaltige Wachstum der Gruppe.

Erste Erfolge sind bereits im Jahr 2013 zu verzeichnen, als in unserem Pelletwerk in Gaishorn erstmals mehr als 35.000 t hochwertiger Pellets im ENplus A1 Standard produziert wurden.

Mitte des Jahres 2015 erfolgt schließlich die Umfirmierung der „Cycleenergy Biomass Power AG“ in die „Cycleenergy Holding GmbH“, welche unsere Entwicklung weg von einem reinen Betreiber von Biomassekraftwerken unterstreicht. Als nunmehriges Familienunternehmen liegt uns viel daran, sinnvolle und nachhaltige Projekte zu entwickeln und umzusetzen, um so als Cycleenergy Schritt für Schritt zum bevorzugten Anbieter erneuerbarer Energielösungen für Industrie, Gewerbe und Kommunen zu werden.